Startseite > Rechtsprechung > OLG Düsseldorf: Sicherungsmaßnahmen durch Standardsoftware zumutbar

OLG Düsseldorf: Sicherungsmaßnahmen durch Standardsoftware zumutbar

Nach einem Beschluss des OLG Düsseldurf (Az. I-20 W 157/07) sind einem WLAN-Netzbetreiber zumindest die Sicherungsmaßnahmen abzuverlangen, die eine Standardsoftware erlaubt. 

Für verschiedene Nutzer eines Computers seien Benutzerkonten mit eigenem Passwort zu installieren, da so bei Verletzungen keine Anonymität gegeben sei, vielmehr könne der Verletzer eindeutig ermittelt werden. Zudem sei, um das Risiko eines von außen unternommenen Zugriffs auf ein WLAN-Netz zu minimieren, eine Verschlüsselung einzurichten, die die Mehrzahl von WLAN-Routern als mögliche Einstellung standardmäßig vorsehen.

Kategorien:Rechtsprechung
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: